Guarana Eigenschaften & Wirkung

Dein Onlineshop für hochqualitative Naturprodukte

Guarana-Samen-Kaufen

Die belebenden Kräfte von Guarana

Guarana (Paullinia cupana Kunth, Sapindaceae) wird für eine Vielzahl von therapeutischen Einsätzen genutzt: Eine Stimulierung des Nervensystems bei körperlicher oder geistiger Belastung. Als Mittel gegen Durchfall, Diuretikum, Anti-Neuralgie, sowie als Fiebermittel und Schmerzmittel zur Behandlung von Migräne.

Seit Jahrhunderten werden Guarana Samen vom Stamm Saterê-Maué, den Ureinwohnern des Amazonasgebiets verwendet. Unter anderem als Simulant, Heilmittel, Getränk und Gegenmittel für die vorhin genannten Möglichkeiten.

Seit einigen Jahren wird auf westlichen Märkten nun das Extrakt der Samen meist in High-Energy-Nahrungsmittel vertrieben.

Doch neben der energetisierenden Wirkung sind jedenfalls auch weitere therapeutische Eigenschaften höchst interessant. Beispielsweise wird Guarana auch zur Appetitunterdrückung und als Aphrodisiakum eingesetzt. Zur Behandlung von Impotenz, sowie als Medikament zur Stimulierung des Stoffwechsels. Durch die antioxidations- und antibakteriellen Eigenschaften wird Guarana auch für kosmetische Präparate eingesetzt.

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich Guarana als fester Bestandteil in verschiedenen Sport- und Energiegetränken herauskristallisiert. Methylxanthine, einschließlich Koffein, Cathechine, Theophyllin, Theobromin, und Tannine sind Verbindungen, die für diese Pflanze sprechen.

Inhaltsstoffe der Guarana Samen

Gurana Samen enthalten hohe Mengen an Methylxanthinen und Tanninen sowie Saponinen, Stärke, Polysacchariden, Pigmenten, Fetten und Cholin. Die Methylxanthine, insbesondere Koffein, Theophyllin und Theobromin, kommen in verschiedenen Teilen der Pflanze vor. Es ist bekannt, dass die Samen die weltweit höchste natürliche Dosis an Koffein enthalten (2 bis 8%), die etwa drei- bis fünfmal höher ist als die einer Arabica-Kaffeebohne.

Lateinischer Name

Paullinia cupana Kunth

Wirkstoffe in Guarana Samen

  • Methylxanthine
    • Koffein
    • Cathechine
    • Theophyllin
    • Theobromin
  • Tannine
  • Saponine

Zubereitung und Einnahme

Die Samen müssen gemahlen werden. Das Pulver (1-2g) kann täglich (1-3mal) in Wasser oder Saft eingerührt werden. Eine therapeutische Dosierung sollte nicht mehr als 5g täglich betragen.

Achtung

Nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden. Guarana enthält Koffein und sollte nicht von Personen angewendet werden, die empfindlich oder allergisch gegen Koffein oder Xanthine sind. Übermäßiger Koffeinkonsum ist generell für Personen mit hohem Blutdruck, Herzerkrankungen, Diabetes, Geschwüren, Epilepsie und anderen Erkrankungen nicht geeignet.

Alle hier bereitgestellten Informationen dienen nur für Bildungszwecke. Sie dienen keinesfalls zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten.

Sieh dir auch unsere Artikel bezüglich heilende und entspannende Pflanzen an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code