Mulungu Eigenschaften & Wirkung

Dein Onlineshop für hochqualitative Naturprodukte

mulungu bluete

Welche Kräfte Erythrina Mulungu zugesprochen werden

Erythrina mulungu bzw. umgangssprachlich bekannt als Mulungu ist ein Baum, welcher im Südosten von Brasilien gedeiht.

In der Pflanzenheilkunde wird die Rinde des Baumes vor allem als Beruhigungsmittel eingesetzt. Zudem werden ihr u.a. heilende Eigenschaften zur Behandlung von Angstzuständen, Reizmägen, Schlaflosigkeit, Bronchitis, Entzündungen und Fieber zugesprochen.

In der traditionellen Medizin, sowohl als auch die Phytopharmazie wird Mulungu als ein natürliches Sedativum, Beruhigungsmittel gegen Stress, Depressionen und Schlaflosigkeit eingesetzt.

Gemäß präklinischen Studien können folgende therapeutische Eigenschaften festgehalten werden:

  • Aktivierung des zentralen Nervensystems mit einer Wechselwirkung zu den GABA Rezeptoren
  • Anxiolytikum mit Benzodiazepin ähnlicher Wirkung
  • Krampflösende beruhigende Wirkung
  • Antibakterielle und antinozizeptive (lindernde Schmerzwahrnehmung) Wirkung

Inhaltsstoffe der Mulungu Rinde

Phytochemische Analysen zeigten das Vorhandensein von Terpenen, bioaktiven Alkaloiden und Flavonoiden, hauptsächlich Isoflavonen, Pterocarpan, Flavanonen und Isoflavonen. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Alkaloide Erythrartin, Erythravin, 11-Hydroxy-Erythravin und die Erythrinderivate hauptsächlich für die anxiolytische Wirkung verantwortlich sind.

Lateinischer Name

Erythrina mulungu Mart. ex Benth

Wirkstoffe

Terpene, Alkaloide und Flavonoide

Traditionelle Zubereitung von Mulungu

Ureinwohner Südamerikas nutzen Mulungu Rinde seit Jahrzenten für die Behandlung von Angst, Stress und Schlaflosigkeit. Hierbei werden meist zwei Teelöffel der zerkleinerten Rinde in 250ml Wasser für 20min geköchelt. Der abgekühlte Sud wird nachfolgend gemäß Bedarf konsumiert.

Achtung

Diese Pflanze wird als Beruhigungsmittel eingesetzt und kann Schläfrigkeit verursachen. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze auch zur Blutdrucksenkung verwendet. Die Kombination mit Alkohol oder Marihuana soll vermieden werden.

Alle hier bereitgestellten Informationen dienen nur für Bildungszwecke und nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten.

Sieh dir auch unsere Artikel bezüglich heilende und belebende Pflanzen an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code